Elektrotherapie

 

Anwendung findet die Elektrotherapie unter anderem zur Durchblutungsförderung, Schmerzlinderung, Muskeltonusregulation (Detonisierung oder Tonisierung), Muskelschwäche, Lähmungen, Stoffwechselsteigerungen, Flüssigkeitsverschiebung sowie vegetativer Stimulation erfolgt die Elektrobehandlung mit feststehenden Impulsparametern oder Elektrobehandlung unter Verwendung konstanter galvanischer Ströme oder von unterschiedlichen Impulsströmen.

In der modernen Medizin spielt die Elektrotherapie eine wichtige Rolle in der Rehabilitation vieler Erkrankungen. Im Mittelpunkt der Anwendung stehen schmerzhafte Erkrankungen und Funktionsstörungen des Bewegungsapparates. Die therapeutischen Wirkungen werden mit unterschiedlichen Impulsen erzielt, indem entweder Nerven oder Muskeln gereizt werden. Dazu werden Elektroden auf der Haut angebracht, über welche Impulse durch den Körper geleitet werden.

Die Elektrotherapie wird eingesetzt als:

  • Reizstromtherapie
  • Transkutane Elektrische Nervensimulation (TENS)
  • Interferenzstromverfahren